Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen Fa „Boilie-Benz“

— Die Bestellung und Entgegennahme von Leistungen und Lieferungen gilt als Anerkennung unserer Liefer- und Geschäftsbedingungen

 Liefertermine und Lieferfristen stellen stets bestmögliche Angaben dar, sind generell aber unverbindlich
— Sobald eine Lieferung bzw. Leistung vereinbart ist, hat der Besteller die Pflicht, die vereinbarte Lieferung anzunehmen. Erfolgt dies nicht mit der vollständigen Bezahlung des Kaufpreises, sind wir berechtigt, nach fruchtlosem Ablauf einer angemessenen Frist (i.d.R. 2 Monate nach Fertigstellung) anderweitig über den Liefergegenstand zu verfügen. Sollte sich dabei eine Minderung des Verkaufspreises – aus welchen Gründen auch immer – ergeben, so geht diese zu Lasten des ursprünglichen Bestellers.
 Boilie-Benz ist ebenso berechtigt, den Besteller anschließend mit angemessener verlängerter Frist neu zu beliefern bzw. vom Kauf- und Liefervertrag zurückzutreten.
 Bis zur vollständigen Bezahlung der Ware behalten wir uns das Eigentumsrecht vor, solange bis keine aus der Bestellung entstandene Forderung mehr vorhanden ist.
 Der Versand der bestellten Waren erfolgt i.d.R. erst nach der vollständigen Bezahlung des gesamten Kaufpreises inkl. der anfallenden Frachtkosten und Gebühren. Da es sich bei den Geräten immer um handgebaute Maschinen handelt, die nach der speziellen Bestellung der Käufers gebaut werden, ist eine Rückgabe nicht, oder nur mit Zustimmung des Verkäufers möglich.

— Sollte nach Abschluss des Kaufvertrages erkennbar werden, das unser Anspruch auf Gegenleistung durch mangelnde Leistungsfähigkeit des Bestellers gefährdet wird, so können wir die bestellte Leistung verweigern. Dies ist insbesondere der Fall, wenn die uns zustehende Gegenleistung aufgrund schlechter Vermögensverhältnisse des Bestellers gefährdet ist.
— Wir können Leistungs- und Herstellungspflichten bei von uns hergestellten Produkten verweigern, wenn diese einen Aufwand erfordern, der unter Beachtung des Inhalts des Vertrages und der Gebote von Treu und Glauben in einem groben Missverhältnis zu den Leistungsinteressen des Bestellers steht. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die unterbliebene oder pflichtwidrige Leistung oder Herstellung den Besteller nicht oder nur unerheblich beeinträchtigt, wie z.B. bei Schönheitsfehlern.
— Mit dem Versand der Waren geht die Gefahr des Untergangs oder der Verschlechterung der Ware auf den Käufer über.
— Verpackung, Versand- und Frachtkosten, Rollgeld, Zollgebühren und sonstige mit der Auslieferung verbundenen Aufwendungen einschließlich der Kosten für die Erstellung behördlich vorgeschriebener Sicherheits- und Versandkonformitätszertifikate, trägt der Besteller

— Die Funktionsfähigkeit jedes unserer Geräte wird von uns vor dem Versand geprüft. Bei jeder Lieferung werden entsprechende Hinweise und Gebrauchsanweisungen beigelegt.

Zusätzlich dazu sind Produktverwendungshinweise im Internet auf unserer Website verfügbar. Fernmündlich bzw. über E-mail erfolgt auf Wunsch auch eine gesonderte Einweisung. 

Die Bedienung unserer Geräte darf nur durch Personen erfolgen, die mit unseren Bedienungsanleitungen vertraut sind.

Ausgeschlossen von Gewährleistung/Haftung sind:
* Fehler und Schäden, die durch unsachgemäße Anwendungen entstehen (z.B. durch eine Überlastung oder aufgrund von Verarbeitung von nicht geeigneten Materialien etc.)
Fehler und Schäden die durch Gewaltanwendung, Beschädigung durch Fremdeinwirkung oder durch Fremdkörper z.B. Körner, Sand oder Steine entstehen und sämtliche Folgeschäden.
Fehler und Schäden, die durch Nichtbeachtung der Bedienungsanleitung, oder anderes, z.B. Anschluss an eine falsche Netzspannung oder Stromart entstehen.
* Verschleißteile und Zubehör (z.B. Dichtungen, Lager, Kupplungen etc.) sowie teilweise oder komplett demontierte Maschinen.
* Fehler, die durch Reparaturversuche entstanden sind, die nicht durch uns selber vorgenommen wurden.
* Lockern Sie auf keinen Fall irgendwelche Schrauben an den Geräten, und entfernen Sie auf keinen Fall Bauteile (z.B. eine Abdeckung), dies gilt insbesondere während des Betriebes
Nimmt der Besteller oder ein Dritter ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung Änderungen, Reparaturarbeiten oder Instandsetzungsarbeiten an unseren Produkten vor, so erlischt die Betriebserlaubnis und auch jeglicher Gewährleistungsanspruch.
Bei Gewährleistungsansprüchen muss das von uns hergestellte Gerät frei zu uns zurückgeschickt werden, um die Reparatur vorzunehmen. Eine Reparatur vor Ort wird ausgeschlossen.
— Die Bedienung bzw. Nutzung aller unserer Waren bzw. Geräte darf nur durch eingewiesene Personen erfolgen

 Dem Besteller sind unsere „technischen Hinweise“ (s.u. / die z.B. über die Bauart / Kugelgrößen usw. Auskunft geben) bekannt.

— Für Schäden, jeglicher Art, die bei oder durch ungeeignetem oder unsachgemäßem Gebrauch – insbesondere bei fehlerhafter Montage oder Inbetriebnahme unserer Waren durch den Besteller oder durch Dritte – entstehen, übernehmen wir keinerlei Haftung.

 Schadensansprüche jeglicher Art, z.B. aus Geltendmachung von Gewinnentgang bzw. Produktionsausfällen o.ä. werden generell und ausdrücklich ausgeschlossen

Dem Besteller ist bekannt, dass Daten aus dem Geschäftsverkehr gespeichert und im Rahmen der geschäftlichen Erforderlichkeit verarbeitet und evtl. weitervermittelt werden müssen. Mit diesen Umständen ist der Besteller einverstanden. 

— Die in einer evtl. Auftragsbestätigung/Kaufvereinbarung zusätzlich extra noch einmal aufgeführten Bedingungen (Gewährleistung, Haftung, Weiterveräußerung, Patentschutz usw.) werden ausdrücklich vereinbart. 

— Bestehen in Staaten in denen ein Besteller unsere Produkte benutzt oder anwendet andere gesetzliche Vorschriften als in Deutschland, so hat uns der Besteller hierauf bei Auftragsvergabe detailliert und schriftlich hinzuweisen. In diesem Fall sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

 Boilie-Benz übernimmt keinerlei Haftung/Gewährleistung/Garantie für die Einhaltung möglicher diverser branchenspezifischer Vorschriften, weder in Deutschland noch im Ausland. Der Kunde ist verpflichtet, sich vor dem Kauf unserer Geräte selbst über die Eignung und die Einhaltung spezieller Auflagen kundig zu machen.
— Für Waren-Lieferungen an Boilie-Benz gilt folgendes: Unsere Lieferanten gewährleisten innerhalb der gesetzlichen Fristen, ab unserem Verkaufsdatum. Kosten für evtl. anfallende Mängel und Reklamationen müssen von ihnen während dieser Zeit inkl. der anfallenden Nebenkosten übernommen werden. Eine von uns vorbehaltslose Annahme von Waren, die an uns geliefert wurden, schließt diese Bestimmung nicht aus. Die Produkthaftung für gelieferte Waren verbleibt vollständig bei der Lieferfirma.

 Verbaute Aluminiumteile und Kunststoffteile neigen z.T. sehr schnell zu kleinen Kratzern. Derartige Kratzer bzw. „Schönheitsfehler“ berechtigen nicht zu Reklamationen oder Kaufpreis-Minderungen. 

Für unsere Geräte bestehen mehrere Eintragungen beim Patentamt München bzw. beim Patentamt in Jena. Dadurch ist die Technik und auch das Aussehen bzw. Design unserer Geräte geschützt.

Nachbau / Vervielfältigung unserer Produkte (auch im Ausland ) ist grundsätzlich verboten und wäre nur mit unserer ausdrücklichen Zustimmung möglich. Weitergabe und Verkauf darf  ebenfalls nur zu den o.g. Bedingungen erfolgen.

 Sollte eine der in diesen AGBs getroffenen Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird hierzu die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

— Es gilt deutsches Recht unter Ausschließung des UN Kaufrechts. 

Technische Hinweise:

Wir verkaufen unsere Kugel-Benz-Boiliemaschinen i.d.R. nach dem Abstand der Rillen, unsere Walzen werden dabei bis zum letzten Millimeter ganz ausgenutzt:

als Beispiel:   

Walzenlänge = 48cm,  40 Rillen,  Durchmesser = 12mm

Walzenlänge = 48cm,  34 Rillen,  Durchmesser = 14mm

Walzenlänge = 48cm,  30 Rillen,  Durchmesser = 16mm                           

Walzenlänge = 48cm,  26 Rillen,  Durchmesser = 18mm

Walzenlänge = 48cm,  24 Rillen,  Durchmesser = 20mm

Walzenlänge = 48cm,  22 Rillen,  Durchmesser = 22mm

Walzenlänge = 48cm,  20 Rillen,  Durchmesser = 24mm

Nur bei Schalenrollern ist das geringfügig anders. Niemand kann die tatsächliche End-Größe eines Boilies nach dem Trocknen für tausende von verschiedenen Teigen exakt angeben, dazu gibt es viel zu viele Zusammensetzungen von Teigmischungen. Die einen nehmen nach dem Kochen an Volumen zu, die anderen nicht. Die einen verlieren beim Trocknen einige Millimeter, die anderen dagegen fast gar nichts. Es kommt dabei immer auf die Zutaten an, nach dem Dämpfen der Kugeln wird das Ergebnis wieder etwas anders als z.B. nach einem Kochvorgang ausfallen…

Es ist also völlig normal, wenn Boilies nach einer längeren Trockungsphase an Volumen (und auch an Gewicht) verlieren. Das Ergebnis wird bei vielen möglichen Teigzusammensetzungen daher u.U. völlig unterschiedlich ausfallen.

Boilie-Benz